Sie befinden sich hier:

Was war los in Hintermeilingen

Bild: Elisabeth Gerz Pagels

15.08.21 - Kräutersegnung in Hintermeilingen

Wie schon in den vergangenen Jahren, so machten sich auch dieses Jahr Ursula Schmidt, Andrea Walter und Elisabeth Gerz-Pagles von der Kath. Frauengemeinschaft Hintermeilingen in der Woche vor der Kirmes auf den Weg, um in die Hintermeilinger Fluren und an Wegesrändern Kräuter für die Kräuterweihe an Maria Himmelfahrt zu sammeln.

Die Kräuterweihe gehört zu den volkstümlichen Bräuchen der katholischen Kirche und ist schon seit dem 9. Jahrhundert bekannt. Sie geht vermutlich auf die Überlieferung des Kirchenvaters Johannes von Damaskus zurück, dem zufolge dem leeren Grab Mariens bei seiner Öffnung ein „wundersamer Kräuterduft“ dem Grab Marias entstiegen sein soll.

Elisabeth Gerz-Pagels schrieb dazu in der Vorschau auf die Messe in den Waldbrunner Nachrichten: „Die Heilkräuter zeigen Gottes gute Schöpfung. Sie verweisen auf die Mutter Gottes, die ganz und gar dem Wort Gottes vertraut und ihr Leben danach ausgerichtet hat. Sie erinnern an die Gebete zum Schutz vor Unwetter und Krankheit und um Hilfe in Leid und Not“.

Gesammelt wurden Schachtelhalm, Getreide, Johanniskraut, Schafgabe, Kamille, Rainfarn, Thymian, Blutköpfe, Wasserdost und Eichenblätter. Diese wurden zu kleinen Sträußen gebunden und in Körben vor den Altar gelegt. Kaplan Dr. Walter Simon segnete in der Messe am Kirmessonntag diese Sträuße. Die Besucher der Messe freuten sich über die anschließend vor der Kirche ausgeteilten Sträuße und waren voll des Lobes für diese schöne Aktion.

Laut meiner Oma Maria Leber, gehörte in den Kräuterstrauß auch eine Königskerze. Sie gilt auch als „Donnerblume“, die als Schutzpflanze gegen Blitzschlag helfen sollte. Gab es ein starkes Gewitter, wurde ein Teil des inzwischen getrockneten Kräuterstraußes abgeschnitten und im Ofen verbrannt. Durch dieses Brandopfer sollten das Gewitter besänftigt werden, damit Haus und Hof verschont werde.

Auch Peter Gröschen nahm einen Strauß entgegen, um ihn mit ins Dorfmuseum zu nehmen, damit der Strauß dort von diesem Brauch zeugen kann. 

Weiterlesen …

23.07.21 - Gebet für die Flutopfer

Der Bischof von Limburg hatte in einem Schreiben an die Pfarrgemeinden dazu aufgerufen eine  Andacht aus Anlass der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen abzuhalten. Diesem Aufruf folgte auch unser Kirchort in Hintermeilingen. Pünktlich am Freitag, den 23. Juli um 18.00 Uhr ließ der Küster Hans Wagner die Glocken der Kirche Maria Verkündigung für 5 Minuten läuteten. Pfarrer Bendel hat für die Andacht eine Gebetsvorlage erstellt. Die Durchführung der gut besuchten Andacht erfolgte unter der Anleitung der Vorsitzenden des Ortsausschusses des Kirchortes Hintermeilingen Christine Bastis. Wer nicht teilnehmen konnte, hatte die Möglichkeit, zu Hause zu beten.

 

Weiterlesen …

29.03.2021 - Krokuspflanzaktion erfolgreich

Der Imkerverein Hadamar-Dornburg e.V., zu denen auch die Hintermeilinger Imker Gerlinde und Peter Gröschen zählen, hatte im Rahmen des Projektes "Wir tun was für Bienen, Hummeln und Co." im letzten Jahr 1000 Krokusse erhal

Diese wurden gemeinsam mit den Mädchen und Jungs der Jugendfeuerwehr, ihrem Jugendfeuerwehrwart Mathias Gröschen, seinem Stellvertreter Manuel Müller sowie einigen Mitglieder der Einsatzabteilung, Bürgermeister Peter Blum und Ortsvorsteher Helmut Knapp im letzten Herbst am Feuerwehrhaus eingepflanzt.

In diesem Frühjahr erstmals blühten diese auf und sorgten für ein farbenfrohes Bild. Auch  Honig- und Wildbienen besuchten die Krokusblüten bei sonnigem Wetter und freuten sich über die ersten Pollen.

 

 

Weiterlesen …

15.02.21 - Fastnacht in Hintermeilingen

Wie auch in anderen Orten, so fiel auch in Hintermeilingen die Fastnacht der Corona Pandemie zum Opfer. Jedoch ein kleines Ereignis am Rosenmontag gab es dennoch.

Die Leiterin des Familienzentrums „Mosaik“ Betina Reuter Jung und Laura Gugelsberger hatten sich auf den Weg gemacht, um die Mitglieder Seniorengruppe und die Netzwerkpartner zu überraschen. Schön verkleidet und entsprechend den Corona Regeln begrüßten sie die Besuchten mit einem lauten „Maling Helau“ und einer Büdenrede zur Fastnacht. Als besondere Überraschung hatten sie noch die typischen Malinger „Fastnachtskreppel“ als Geschenk dabei. Alle Besuchten so auch wir vom Verein als Netzwerkpartner, haben sich sehr über die Abwechslung gefreut.

Weiterlesen …

05.02.21 - Corina Langhof ist neue Kinderfeuerwehrwartin

Der Bürgermeister Peter Blum ernannte Corina Langhof im Rahmen der Hauptversammlung der Waldbrunner Feuerwehren im Namen des Gemeindevorstandes zur Kinderfeuerwehrwartin der Feuerwehr Hintermeilingen. Corina ist schon seit dem Jahre 2002 lange aktiv in der Feuerwehr in Hintermeilingen. Von 2009 bis 2014 war sie stellvertretende Wehrführerin der Wehr. Der Vorstand des Vereins wünscht Corina viel Glück und Erfolg bei ihrer Arbeit mit den jüngsten der Wehr.

Die Kinderfeuerwehr Hintermeilingen wurde am 19.06.2011 gegründet. Kinderfeuerwehrwart war Mathias Gröschen und mit zum Team gehörten Ann-Kathrin Mink Trindade und Jasmin Weigel.  Der 1. Vorsitzende der Wehr  Jörg Schmidt unterstützte das Team in der Anfangsphase.

Die erste Übungsstunde fand am 13. August 2011 statt.  Zu dieser Zeit waren 8 Kinder in der Kinderfeuerwehr aktiv.

Das aktuelle Team besteht aus der Kinderfeuerwehrwartin Corina Langhof, Marion Born und Mathias Gröschen. 10 Kinder sind aktiv.

Weiterlesen …

14.01.21 - Sternenmonteure unterwegs

Vom 1. Advent bis zu den Heiligen drei Königen leuchten in den Straßen von Hintermeilingen wieder die Sterne. Im Gegensatz zu den Sternen am Himmel müssen diese jedes Jahr wieder neu auf- und abgehängt werden.

Dieses Jahr leuchteten die Sterne länger wie in den vergangenen Jahren. Der Stromversorger der Gemeinde hatte sie erst am 12. Januar abgeschaltet. In den Vorjahren waren sie schon vor dem Fest der Heiligen drei Könige abgeschaltet worden. Dass diesmal die Abschaltung später erfolgte, war sehr erfreulich, da auch viele Bürger aus Hintermeilingen den Verein darum gebeten hatten, sich dafür einzusetzen.   

Auch spielte das Wetter mit, es war zwar kalt, aber dafür trocken und windstill. Wegen der Corona-Pandemie wurden besondere Schutzmaßnahmen wie Abstand und FFP2 Masken angewendet.

Der Umbau der Befestigungen der unteren Halterungen an den Straßenlampen mit Flügelmuttern erleichtert die Arbeit in luftiger Höhe und sparte jede Menge Zeit, so dass der Abbau und das Einlagern in knapp 2 Stunden erledigt waren.

Die übliche Pause bei Kaffee und Kuchen nach getaner Arbeit in der Bäckerei bei ihrem Mitglied Roland Ott, fiel ebenfalls der Corona-Pandemie zum Opfer.

Weiterlesen …

21.12.2020 - Spende der Brunnen-Apotheke

Der Verein erhielt zur Weihnachtszeit ein besonders Geschenk. Die Brunnen-Apotheke lies dem Verein eine Spende in Höhe von 100 Euro zukommen. Der Apotheker Dr. Kurt Zentzis und seine Frau sind beide Mitglieder in unserem Verein und unterstützen den Verein schon viele Jahre in vielfältiger Weise.

Seit nunmehr 10 Jahren betreibt Dr. Kurt Zentzis die Brunnen-Apotheke in Hintermeilingen, die er von Monika Unger bis zum Dezember 2022 übernommen hat.

Geboren am linken Niederrhein begann er seine berufliche Laufbahn als Lehrling in einer Apotheke. Danach studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Pharmazie und Medizin. Die ersten 15 Berufsjahr widmete er sich dann der Entwicklung und Zulassung sowie der Überwachung des werblichen Auftrittes von Arzneimitteln unter arzneimittelrechtlichen Aspekten.in der pharmazeutischen Industrie. Weitere 15 Jahre arbeitete er in der Lebensmittelindustrie mit Schwerpunkt der Tauglichkeit von Lebensmittelrezepturen unter den Gesichtspunkten der Verbraucher.

Während der 10 Jahre in der Brunnen-Apotheke widmete sich Dr. Kurt Zentzis für seine Kunden besonders der Sicherheit im Umgang mit Arzneimitteln. Er hat damit eine hohe Kundenzufriedenheit aufbauen können.

Seinen Lebensabend will er mit seiner Ehefrau in Niederbayern verbringen.

Der Vorstand des Vereins bedankt sich herzlich bei der Brunnen-Apotheke und seinen beiden Mitgliedern für die Spende. Sie wird zum Aufbau des Dorfmuseums verwendet werden.

Weiterlesen …

01.12.2020 - Kotbrett unter Schwalbennester gereinigt

Im Frühjahr hört man oft die Redewendung: „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“. Gemeint ist damit, dass man keine voreiligen Schlüsse ziehen soll.

Die Redewendung hat ihren Ursprung im Tierreich. Denn die Schwalbe ist ein Zugvogel. Das bedeutet, dass sie je nach Jahreszeit an unterschiedlichen Orten wohnt. Schwalben überwintern in Afrika oder anderen warmen Gebieten der Erde und kehren im Frühling wieder zu uns zurück. Kehrt eine einzelne Schwalbe zurück, hat das allerdings noch keine Aussagekraft über den Wechsel der Jahreszeiten. Erst wenn viele Schwalben am Himmel zu sehen sind, kann man davon ausgehen, dass der Frühling im Anmarsch ist.

Wir vom Geschichts- und Museumsverein freuen uns immer wieder, wenn unsere Mehlschwalben aus ihrem afrikanischen Winterquartier zurück sind und die Nester am Dorfmuseum in Hintermeilingen wieder beziehen.

Weiterlesen …

21.11.2020 - Weihnachtssterne aufhängen

Vom 1. Advent bis zu den heiligen drei Königen leuchten in den Straßen von Hintermeilingen wieder die Sterne. Im Gegensatz zu den Sternen am Himmel müssen diese jedes Jahr wieder neu auf- und abgehängt werden. Dazu macht sich egal welcher Wetter gerade herrscht, eine Mannschaft von Sternenmonteuren vom Hintermeilinger Geschichts- und Museumsverein auf den Weg.

Da durch Corona nicht größere Gruppen an Mitgliedern  aus dem Vorstand gleichzeitig anwesend sein durften, wurden zwei Teams mit je zwei Personen gebildet. Ein Team kümmerte sich um das Verteilen der Sterne. Ein weiteres Team hängte die Sterne auf. So waren die Arbeiten schon am Vormittag erledigt. Das übliche Treffen nach getaner Arbeit bei ihrem Mitglied Roland Ott in der Bäckerei zu einer Pause bei Kaffee und Kuchen musste dieses Jahr coronabedingt ausfallen.

Weiterlesen …


Aktuelles rund um das Museum

29.02.2020 - Verein sucht alte Kapok Matratzen

Zur Zeit wird das Schlafzimmer aus Großelterns Zeiten aufgebaut. Dazu sucht der Verein noch alte 3-teilige Kapok-Matratzen. Wer welche abgeben möchte kann sich beim 1. Vorsitzenden Peter Gröschen gerne melden.

Weiterlesen …

17.01.2019 - Innenaufnahmen aus dem Rathaus

Nach jahrelanger Arbeit haben die Räumlichkeiten gestallt angenommen. Wir freuen uns Ihnen die ersten Bilder vom inneren des Rathauses präsentieren zu können. 

Weiterlesen …

15.05.2018 - Vor dem Anstrich kommt das Schleifen

Derzeit schleifen wir das komplette Treppengeländer, den Boden und die Treppenstufen.

Weiterlesen …


Was ist los in Hintermeilingen

Entwurf: Bernhardt Rudersdorf

13.08.2021 - Kirmes in Hintermeilingen

Am Freitag, den 13. August 2021 findet die erste Malinger Roawe Kirmes statt. Aufgrund der derzeitigen Corona Pandemie beschränkt sie sich auf einen Tag. Ab 17.00 Uhr ist Baumstellen durch die Kirmesgesellschaft. Im Anschluß daran findet der traditionelle Fassbieranstich durch den Bürgermeister Peter Blum und den Ortsvorsteher Helmut Knapp statt. Der Gewinn der Veranstaltung ist für die Gestaltung des Hallenvorplatzes verwendet. Als Veranstalter tritt der Sportverein Hintermeilingen mit Unterstützung des Ortsbeirates auf.

Die Hintermeilinger Ortsvereine wurden im Vorfeld um Unterstützung beim Auf-/ und Abbau sowie für den Thekendienst gebeten.

Die Kirmes findet unter den geltenden Hygienevorschriften vor der Mehrzweckhalle statt. Eine Registrierung kann vor Ort vorgenommen werden.

Weiterlesen …

23.07.2021 – Gebet für die Flutopfer

Der Bischof von Limburg hat in einem Schreiben an die Pfarrgemeinden dazu aufgerufen eine  Andacht aus Anlass der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen abzuhalten. Diesem Aufruf folgt auch unser Kirchort in Hintermeilingen. Der Ortsausschuss lädt daher am Freitag, den 23. Juli um 18.00 Uhr abends in die Kirche in Hintermeilingen zu einer Andacht für die Opfer der Flutkatastrophe ein. Die Glocken werden dazu um 18:00 Uhr für 5 Minuten läuten.  Pfarrer Bendel hat für die Andacht eine Gebetsvorlage erstellt.

 Wer nicht teilnehmen kann, hat auch die Möglichkeit, zu Hause zu beten.

 

Weiterlesen …

14.03.2021 - Neuwahlen des Ortsbeirates

In Hintermeilingen wird im Rahmen der Kommunalwahl auch der Ortsbeirat von Hintermeilingen neu gewählt. In der Satzung der Gemeinde Waldbrunn von 1990 steht dazu auszugsweise folgendes:

Gemeindevertretung und Gemeindevorstand hören den Ortsbeirat zu allen wichtigen Angelegenheiten, die den Ortsbezirk betreffen, insbesondere zu dem Entwurf des Haushaltsplanes. Der Ortsbeirat hat ein Vorschlagsrecht in allen Angelegenheiten, die den Ortsbezirk angehen. Vorschläge reicht er schriftlich bei dem Gemeindevorstand ein. Dieser legt sie mit seiner Stellungnahme der Gemeindevertretung vor, wenn sie für die Entscheidung sachlich zuständig ist.

Es müssen mindestens fünf Bewerber für die Wahl des Ortsbeirates zur Verfügung stehen. Der Ortsvorsteher wird in der ersten Sitzung nach der Wahl aus der Mitte der Ortsbeiratsmitglieder gewählt. Die Wahl zu den Ortsbeiräten erfolgt gleichzeitig mit den Wahlen zur Gemeindevertretung für die Dauer von fünf Jahren.

Seit dem Jahre 2016 gehören in Hintermeilingen dem Ortsbeitrat Helmut Knapp, Lothar Mink, Alois Rudersdorf, Jürgen Kratzheller und Wolfgang Muth an. Helmut Knapp fungierte als Ortsvorsteher. Vier Mitglieder stehen nun zur Neuwahl nicht mehr an.

Der Hintermeilinger Geschichts- und Museumsverein bedankt sich bei den ausscheidenden Mitgliedern für ihre Unterstützung.

Zur Neuwahl am 14. März 2021 stellen sich Helmut Knapp, Thomas Rudersdorf, Henrik Rudersdorf, Nikolei Schmitt, Jana Jeuck, Peter Jeuck, Arno Wetter und Michael Stein.

Weiterlesen …

06.01.2021 - Sternsingeraktion in Hintermeilingen

Dieses Jahr ist alles anders. So auch bei den Sternsingern.

Aufgrund des harten Lockdowns und besonderes hoher Infektionszahlen im Kreis Limburg-Weilburg mit dem Coronavirus wird es auch in Hintermeilingen keine übliche Sternsingeraktion geben. Dies entspricht auch einer Empfehlung des Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, auf Besuche an den Haustüren zu verzichten. Das Bistum Limburg hat sich dieser Empfehlung angeschlossen.

Dies bedeutet, dass keine kleinen Gruppen nach dem Aussendungsgottesdienst von Haus zu Haus zu ziehen um an die Türen der  Häuser 20*C+M+B+21 zu schreiben. Dieses Kürzel  bedeutet "Christus Mansionem Benedicat" – also "Christus segne dieses Haus (und alle die da gehen ein und aus)".

Es werden statt dessen ab Montag, den 11. Januar Segens und Infopakete verteilt.

Gespendet werden kann trotzdem. Die Spenden können im Gottesdienst oder bei Küster Hans Wagner, Schieferstraße 6 und bei Christina Basties, Runkeler Weg 3 in einem verschlossenen Briefumschlag in den Briefkasten geworfen werden.

In diesem Jahr ist der Erlös der Aktion für benachteilige Kinder bestimmt. Träger der Sternsingeraktion sind das Kindermissionswerk, Die Sternsinger und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Weiterlesen …

24.12.2020 - Weihnachtsgruß

Der Vorstand des Hintermeilinger Geschichts- und Museumsvereins wünscht all seinen Mitgliedern und allen Besuchern unserer Internetseite frohe Weihnachten und ein gutes gesundes neues Jahr 2021.

Die derzeitige Corona-Pandemie bestimmt derzeit unser aller Leben und Verhalten. Wir konnten im vergangenen Jahr zwar noch unsere Generalversammlung abhalten, aber alle anderen Veranstaltungen sind ausgefallen. Veranstaltungen wie die Aktionen mit Kindergarten und Schule, unser Wandertag und auch der Museumstag. Die Arbeiten zum Aufbau des Museums wurden eingestellt, lediglich zwei Heizkörper konnten beschafft werden.

Im Hintergrund laufen die Arbeiten zur Dokumentation in Buchform  der erfolgreichen Ausstellung „ 80 Jahre Kriegsbeginn in Hintermeilingen“ durch den 1. Vorsitzenden weiter. Mit einer Fertigstellung wird für Anfang 2021 gerechnet.

Wir bitten alle auf sich und ihre Mitmenschen aufzupassen und wir hoffen auf Besserung der Situation.

Mögen im neuen Jahr sich unsere Wünsche und Hoffnungen erfüllen. 

Bleiben sie alle gesund.

Peter Gröschen 1. Vorsitzender

Weiterlesen …

30.11.2020 Wasserzähler selbst ablesen

Dieses Jahr ist vieles alles anders. So auch bei den Wasserzählern.

Aufgrund der aktuellen hohen Infektionszahlen im Kreis Limburg-Weilburg mit dem Coronavirus wird es auch in Hintermeilingen keine übliche Ableseaktion der Wasserzähler geben. Dies bedeutet, dass keine Bediensteten der Gemeinde zum Ablesen der Zählerstände in die jeweiligen Häuser kommen. Die Bürger und Bürgerinnen sind aufgerufen, die Zählerstände selbst abzulesen und an die Gemeinde zu melden.

Dazu hat die Gemeinde an alle Haushalte ein Schreiben verschickt, aus dem hervorgeht, wie man bei der Zählerablesung vorgehen soll. Das Schreiben beinhaltet auch einen Kontrollbeleg, der ausgefüllt bis zum 17. Dezember an die Gemeinde zurückgeschickt werden soll. Dies kann per E-Mail, Fax oder Post erfolgen. Ebenfalls kann der Kontrollbeleg in den Briefkasten der Gemeinde Waldbrunn am Rathaus eingeworfen werden. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Zählerstand telefonisch durchzugeben.

Weiterlesen …