Sie befinden sich hier:

Was war los in Hintermeilingen

2021

15.02.21 - Fastnacht in Hintermeilingen

Wie auch in anderen Orten, so fiel auch in Hintermeilingen die Fastnacht der Corona Pandemie zum Opfer. Jedoch ein kleines Ereignis am Rosenmontag gab es dennoch.

Die Leiterin des Familienzentrums „Mosaik“ Betina Reuter Jung und Laura Gugelsberger hatten sich auf den Weg gemacht, um die Mitglieder Seniorengruppe und die Netzwerkpartner zu überraschen. Schön verkleidet und entsprechend den Corona Regeln begrüßten sie die Besuchten mit einem lauten „Maling Helau“ und einer Büdenrede zur Fastnacht. Als besondere Überraschung hatten sie noch die typischen Malinger „Fastnachtskreppel“ als Geschenk dabei. Alle Besuchten so auch wir vom Verein als Netzwerkpartner, haben sich sehr über die Abwechslung gefreut.

Weiterlesen …

05.02.21 - Corina Langhof ist neue Kinderfeuerwehrwartin

Der Bürgermeister Peter Blum ernannte Corina Langhof im Rahmen der Hauptversammlung der Waldbrunner Feuerwehren im Namen des Gemeindevorstandes zur Kinderfeuerwehrwartin der Feuerwehr Hintermeilingen. Corina ist schon seit dem Jahre 2002 lange aktiv in der Feuerwehr in Hintermeilingen. Von 2009 bis 2014 war sie stellvertretende Wehrführerin der Wehr. Der Vorstand des Vereins wünscht Corina viel Glück und Erfolg bei ihrer Arbeit mit den jüngsten der Wehr.

Die Kinderfeuerwehr Hintermeilingen wurde am 19.06.2011 gegründet. Kinderfeuerwehrwart war Mathias Gröschen und mit zum Team gehörten Ann-Kathrin Mink Trindade und Jasmin Weigel.  Der 1. Vorsitzende der Wehr  Jörg Schmidt unterstützte das Team in der Anfangsphase.

Die erste Übungsstunde fand am 13. August 2011 statt.  Zu dieser Zeit waren 8 Kinder in der Kinderfeuerwehr aktiv.

Das aktuelle Team besteht aus der Kinderfeuerwehrwartin Corina Langhof, Marion Born und Mathias Gröschen. 10 Kinder sind aktiv.

Weiterlesen …

14.01.21 - Sternenmonteure unterwegs

Vom 1. Advent bis zu den Heiligen drei Königen leuchten in den Straßen von Hintermeilingen wieder die Sterne. Im Gegensatz zu den Sternen am Himmel müssen diese jedes Jahr wieder neu auf- und abgehängt werden.

Dieses Jahr leuchteten die Sterne länger wie in den vergangenen Jahren. Der Stromversorger der Gemeinde hatte sie erst am 12. Januar abgeschaltet. In den Vorjahren waren sie schon vor dem Fest der Heiligen drei Könige abgeschaltet worden. Dass diesmal die Abschaltung später erfolgte, war sehr erfreulich, da auch viele Bürger aus Hintermeilingen den Verein darum gebeten hatten, sich dafür einzusetzen.   

Auch spielte das Wetter mit, es war zwar kalt, aber dafür trocken und windstill. Wegen der Corona-Pandemie wurden besondere Schutzmaßnahmen wie Abstand und FFP2 Masken angewendet.

Der Umbau der Befestigungen der unteren Halterungen an den Straßenlampen mit Flügelmuttern erleichtert die Arbeit in luftiger Höhe und sparte jede Menge Zeit, so dass der Abbau und das Einlagern in knapp 2 Stunden erledigt waren.

Die übliche Pause bei Kaffee und Kuchen nach getaner Arbeit in der Bäckerei bei ihrem Mitglied Roland Ott, fiel ebenfalls der Corona-Pandemie zum Opfer.

Weiterlesen …